Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Oberägeri



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Grundstufe



GS Oberägeri

Kontakt:

Barbara Engweiler
barbara.engweiler@oberaegeri.ch
041 723 81 21

Jeroen Ferwerda
jeroen.ferwerda@oberaegeri.ch
041 723 81 51

Lesen Sie im News-Archiv: Evaluation Grundstufe Oberägeri 2012

Die Grundstufe verbindet den Kindergarten und die erste Primarklasse zu einer gemeinsamen Stufe. Sie bietet den Kindern ein pädagogisches Umfeld an, in dem jedes Kind Aufgaben und Anforderungen erhält, die seinem Entwicklungsstand und seinen Interessen entsprechen. Die Kinder verweilen entsprechend unterschiedlich lange in der Grundstufe (2 – 4 Jahre).

Prinzipien der Grundstufe
Die Grundstufe fasst Aufgaben und Erziehungsziele von Kindergarten und 1. Klasse zu einem gemeinsamen Bildungsauftrag der Grundstufe zusammen. Die Klassen werden in der Regel von zwei Lehrpersonen gemeinsam geführt.

Zum Aufbau von Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz arbeitet die Grundstufe nach den Zielsetzungen des Lehrplans Kindergarten und des Lehrplans für die Volksschule. Zu den zentralen Anliegen Grundstufe zählen folgende Grundsätze:

Individualisierung der Lernwege
Kinder lernen in unterschiedlichem Tempo und sie entwickeln sich unterschiedlich schnell. Die Grundstufe arbeitet mit Lernzielen, die sich über drei Jahre erstrecken.

Fliessende Übergänge
Mit der Grundstufe werden Kindergarten und 1. Klasse zu einer gemeinsamen Stufe verbunden und somit der Übergang von der Kindergarten- zur Schulkultur fliessend gestaltet.

Aufbau von sozialen Kompetenzen
Die Grundstufe wird altersgemischt geführt. Ziel ist es, den Kindern durch die altersdurchmischte Gemeinschaft ein breites und vielschichtiges soziales Übungsfeld anzubieten.

Spielerisches und systematisches Lernen
Zu Beginn soll das Kind in der Grundstufe viel Gelegenheit zum freien Spiel erhalten. Mit zunehmendem Alter wird der Anteil der Freispielphasen verkleinert. Gelenkte und aufgabenorientierte Tätigkeiten nehmen zu.

Zusammenarbeit
Lehrpersonen der Grundstufe arbeiten mit allen an der Bildung und Erziehung beteiligten Personen zusammen. Die Eltern werden über die Entwicklung ihres Kindes regelmässig informiert.
In der Grundstufe soll Heterogenität nicht nur akzeptiert, sondern genutzt werden. Die jüngeren Kinder lernen von und mit den älteren und umgekehrt.

In der Grundstufe ...
  • wird die Gemeinsamkeit gepflegt, z.B. im Kreis (Geschichten, Lieder, Kreisspiele usw.).
  • wird dem freien Spiel viel Raum und Zeit eingeräumt.
  • wird die Spiel- und Lernumgebung sorgfältig gestaltet.
  • ist das Angebot an Kulturtechniken altersübergreifend, je nach Entwicklungsstand.
  • arbeiten die Kinder mit bereitstehenden Lernmaterialien selbstverantwortlich.
  • arbeiten einzelne Kinder oder Gruppen (projektmässig) an einem selbstgewählten Thema nach einem selbsterstellten Arbeitsplan bis zur Präsentation.
  • lernen die Kinder, eigene Lernprozesse zu reflektieren und daraus Schlüsse für das weitere Lernen zu ziehen.

Mehr Informationen über die Grundstufe

Schuleintritt
Informationen über Schuleintritt finden Sie unter: Eltern-ABC -> Schuleintritt

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF
© 2017 Schule Oberägeri