Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Oberägeri



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Logopädischer Dienst Oberägeri


Zurzeit arbeiten im Logopädischen Dienst zwei Logopädinnen. Frau Doris Leclerc und Frau Daniela Müller klären ab, beraten und bieten Therapien an. Die Betreuungsschwerpunkte umfassen die Bereiche der gesprochenen und geschriebenen Sprache, wie auch die Rechenschwäche.

Die Logopädin arbeitet mit Kindern, die mit der gesprochenen und geschriebenen Sprache oder mit dem Erlernen von Lesen und Schreiben Mühe haben.

Zum Beispiel sind es Kinder, die
  • Wörter falsch aussprechen, “verstümmeln“
  • für ihr Alter zu wenig Wörter sprechen/verstehen
  • keine ganzen und/oder korrekten Sätze sprechen
  • ihre Muttersprache sowie auch Deutsch schlecht verstehen
  • stottern
  • beim Schreiben Buchstaben vertauschen, ersetzen, hinzufügen oder auslassen
  • beim Lesen die Buchstaben verwechseln und/oder sie nicht mehr wissen
  • das Gelesene nicht verstehen.
Diese Kinder brauchen mehr Unterstützung und Zeit für ihre Entwicklung als gleichaltrige Kinder. In der logopädischen Therapie wird die Sprache umfassend und gezielt gefördert. Logopädie ist also weder Nachhilfeunterricht noch Deutschunterricht für Fremdsprachige.

In einem ersten Kontakt findet eine Abklärung statt. Die Logopädin versucht herauszufinden, welches die Schwierigkeiten sind. Dann wird gemeinsam besprochen, ob Logopädie notwendig ist oder noch zugewartet werden kann. Falls eine Therapie angezeigt ist, kommt das Kind auf die Warteliste. Das bedeutet, es muss evtl. einige Zeit auf einen Therapieplatz warten.

Die Therapie findet normalerweise einmal in der Woche während der Unterrichtszeit oder in Randstunden statt und ist für die Eltern kostenlos.

Wenn Eltern das Gefühl haben, ihr Kind habe Probleme mit der Sprache, können sie sich direkt an eine Logopädin, ihren Kinderarzt, ihre Kinderärztin oder an die Lehrperson ihres Kindes wenden.

Die Logopädinnen bieten auch die Therapie für rechenschwache Kinder an.
Was als Dyskalkulie oder Rechenschwäche bezeichnet wird, ist eine Vielzahl von Fehlvorstellungen im Zahlverständnis und im Verständnis von Rechenvorgängen. Rechenschwache Kinder rechnen auf „ihre Art“ mit oft sehr umständlichen, verwirrenden oder falschen Rechenwegen. Oft sind sie abzählende Rechner geblieben.
Ob es möglich ist, die Wissenslücken mit einer Nachhilfe zu schliessen oder ob eine Einzeltherapie nötig ist, zeigt sich nach eingehender Abklärung.
In der Therapie werden die mathematischen Fertigkeiten von Grund auf neu erarbeitet und automatisiert.

Die Therapieräume befinden sich im Schulhaus Hofmatt 1. Kinder aus Morgarten können allfällige Therapiestunden im Schulhaus Morgarten besuchen.


Verantwortlich
Doris Leclerc 041 723 81 24
Daniela Müller 041 723 81 25

 
 
  • Druck Version
  • PDF
© 2017 Schule Oberägeri