Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Oberägeri



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Akkordeon

Instrumentenfamilie
Das chromatische Akkordeon gehört zur Familie der Tasteninstrumente.

Klangerzeugung
Die Töne werden durch Drücken der Knöpfe
sowie gleichzeitiges Öffnen oder Schliessen des
Balges erzeugt. Durch das Drücken eines Knopfes wird
ein Luftkanal geöffnet und die ein- oder ausströmende Luft bringt eine Metallzunge zum
Schwingen. Wie auch das Schwyzerörgeli oder die Mundharmonika gehört das Akkordeon zur Instrumentenfamilie der Durchschlagzungeninstrumente.

Voraussetzungen und Einstiegsalter
Im Unterricht werden von Beginn an beide Hände gleichwertig gefördert, entwickelt und geschult. Das gleichzeitige Lesen, Erfassen und Spielen verschiedener Töne und Rhythmen ist eine Herausforderung für das Gehirn und fördert im höchsten Masse vernetztes Denken.
Voraussetzungen sind insbesondere die Begeisterung und Faszination für das Instrument. Geduld, Durchhaltevermögen, die Bereitschaft zu Üben, sowie die Unterstützung der Eltern sind weitere wichtige Punkte. Normalerweise ist der Einstieg in den Instrumentalunterricht nach dem Besuch der musikalischen Grundschule in der 3. Klasse. Bei starkem Instrumentenwunsch ist nach einer Eignungsabklärung durch die Fachlehrperson auch ein früherer Einstieg möglich.

Einsatzmöglichkeiten
Das Akkordeon von heute besticht durch seine enorme Vielseitigkeit! Es wird in beinahe allen Musikstilen eingesetzt und ist sowohl im Jazz, in der Klassischen Musik als auch in der Volksmusik anzutreffen. Für das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten eignet sich das Akkordeon hervorragend und ist so auch in einigen Rockbands oder manchmal sogar im Sinfonieorchester mit dabei. Demensprechend vielfältig wird im Unterricht gearbeitet. Das Repertoire reicht vom Kinderlied und dem barocken Menuett über die klassischen Sonate, Volksmusik aus aller Welt und Beatles-Songs bis hin zum Tango, Musette, Pop, Rock sowie modernen zeitgenössischen Werken.

Preise
Die Körpergrösse des Schülers entscheidet über die Grösse des Akkordeons. Speziell für Kinder werden kleine, leichte Instrumente gebaut. Es empfiehlt sich, diese zu mieten, da sie so, während dem Wachstum des Schülers, leicht gegen ein grösseres Modell ausgetauscht werden können. Die Miete eines Kinderakkordeons beträgt, je nach Modell 30 bis 60 Franken pro Monat. Eine Beratung vor einem Instrumentenkauf durch die Musiklehrperson wird sehr empfohlen, insbesondere auch deswegen, da es unterschiedliche Spiel- und Griffsysteme gibt.

Wichtige Hinweise
Der „Informationsmorgen“ ist ein guter Anlass, um mit den Lehrpersonen in Kontakt zu treten, offene Fragen zu klären und das gewünschte Instrument näher kennen zu lernen.
 
Lehrpersonen Lucia Strickler


zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF
© 2019 Schule Oberägeri